Wo lebt man in Deutschland am sichersten?

Die Karte offenbart ein starkes Nord-Süd-Gefälle bei Kriminalitätsbelastung

Mittels polizeilicher Statistik und weiterer statistischer Methoden wurden in Deutschland Regionen hinsichtlich ihrer Sicherheit für Bürger verglichen. Unterschiedliche Delikte wie Einbruch, Raubüberfall, Autodiebstahl, Sachbeschädigung, Fahrraddiebstahl und Brandstiftung flossen in die Statistik mit ein. Am Ende wurde ein spezieller Sicherheitswert errechnet, der im Bereich von 1 bis 100 liegt. Je höher dieser Wert, desto sicherer ist die Region, wobei die hellgrüne Farbe einen hohen Sicherheitswert repräsentiert.

Wirft man einen oberflächlichen Blick auf die Karte, dann offenbart sich ein starkes Nord-Süd-Gefälle. So gibt es im Norden Regionen wie Hannover, Hamburg, Berlin oder Bremen, in denen der Sicherheitsaspekt stark vernachlässigt wurde. Besonders unsicher fühlen sich die Einwohner wegen der hohen Zahl der Einbrüche und Raubüberfälle in der Wohnung, aber auch Autodiebstähle und Diebstählen aus Fahrzeugen machen vielen berechtigte Sorgen.

Von den großen Bundesländern ist Nordrhein-Westfalen das Bundesland mit der stärksten Kriminalitätsbelastung. In besonders bevölkerungsstarken Regionen wie Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen lässt die Sicherheit noch viel zu wünschen übrig.

Der Süden des Landes ist besonders sicher. Mit einigen Ausnahmen.

Im Süden des Landes liegt der Sicherheitswert erfreulicherweise bei durchschnittlich 60 bis 80. Besonders sicher fühlen sich die Einwohner Bayerns, dem flächengrößten Bundesland. Hier gibt es eine Reihe von Regionen mit dem Sicherheitswert von über 80. Hierzu zählen vor allem die an Österreich angrenzenden Gemeinden wie Regen, Freyung-Grafenau, Rottal-Inn und Passau. Besonders Einbrüche und Raubüberfälle kommen hier deutlich seltener vor.

Auch Baden-Württemberg ist mit einer Vielzahl von sicheren Gemeinden noch gut vertreten, obwohl die im westlichen Teil des Bundeslandes liegenden Regionen wie Freiburg im Breisgau oder Ortenaukreis etwas die Sicherheit vermissen lassen. Hier ist in den letzten Jahren besonders die Zahl von Sachbeschädigungen in die Höhe gegangen.

Wenn es etwas weiter nördlich, Richtung Hessen, geht dann sieht man deutlich mehr rote Objekte auf der Karte. Vor allem die Region um Frankfurt am Main zählt zu den unsichersten Orten in Deutschland.

Vorsichtsmaßnahmen und einfache Maßnahmen zum Einbruchschutz

Doch auch wenn man an einem besonders sicheren Ort lebt, so werden gewisse Vorsichtsmaßnahmen hier trotzdem nicht schaden. Auch ganz gewöhnliche Maßnahmen wie gute Kontakte zu den Nachbarn pflegen, um sie bei längerer Abwesenheit um Unterstützung zu bieten, können große Wirkung zeigen.

Beim Verlassen der Wohnung sollte man, nach Möglichkeit Fenster verschließen. Auch das eigene Auto sollte an sicheren Orten abgestellt werden.

Fenster und Türen können dabei schon recht günstig sicherer gemacht werden. Auch für die häufigsten Eintrittspunkte der Einbrecher, den Balkontüren und Terrassentüren, gibt es günstige Sofortmaßnahmen.

Auch wenn die Zahl der Einbrüche im letzten Jahr etwas sank, bleibt sie dennoch auf einem hohen Niveau.

In Baden-Württemberg stieg sie um ganze 61 Prozent, in Nordrhein-Westfalen um 38 Prozent.

Oft reichen den Einbrechern herkömmliche Werkzeuge wie Schraubendreher, um in die Wohnung beispielsweise über das unverschlossene Fenster zu gelangen.

Mittlerweile existiert eine Reihe ausgereifter innovativer Lösungen, die die Sicherheit Ihres Eigentums gewährleisten können. Neben professionellen und zuverlässigen Alarmanlagen, Schließsystemen, Fenster- und Türsicherungen gibt es auch komplette „Smart Home Security“ Pakete, die eine Rundum-Sicherheit bieten. So werden hier alle Geräte, die einen Sicherheitsschutz ermöglichen, vernetzt und können mittels einer App vom Smartphone oder Computer verwaltet werden.

Solche Systeme sind zwar relativ teuer in der Anschaffung, jedoch kann hier ein günstiger Kredit schnell Abhilfe bieten. Im Internet gibt es eine Reihe von Seiten, die Informationen über günstige Kredite im Vergleich anbieten.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.